Neue Geschäftsführerin Bärbel Renner tritt Amt an

Prof. Dr. Bärbel G. Renner hat am 1. Juli 2022 die Geschäftsführung der experimenta gGmbH übernommen. Sie tritt die Nachfolge des langjährigen Geschäftsführers Dr. Wolfgang Hansch an, der in den Ruhestand geht. Jan Bodenbender und Nico Wiest komplettieren die Leitung des Science Centers in den Bereichen Kommunikation und Verwaltung.

Die experimenta gGmbH hat eine neue Geschäftsführung: Zum 1. Juli 2022 hat Prof. Dr. Bärbel G. Renner den Posten der Geschäftsführerin übernommen. Die Kommunikationsexpertin kam 2017 zu dem Science Center nach Heilbronn und verantwortete dort als Prokuristin die Leitung des Bereichs Kommunikation / Verwaltung. Renner studierte Germanistik und Geschichte an den Universitäten Tübingen und Wien und schloss ihre Promotion an der LMU München mit Auszeichnung ab. Nach 14-jähriger Tätigkeit im Verlagsbereich erhielt sie 2006 einen Ruf an die damalige Berufsakademie Stuttgart und übernahm dort die Professur „Dienstleistungsmanagement / Medien und Kommunikation“. 2009 wurde sie in den Gründungsvorstand der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) berufen. Dort war Renner neben ihrer Lehrtätigkeit bis 2016 Mitglied des Vorstands und verantwortete zudem im DHBW-Präsidium die Kommunikation für die Gesamthochschule.

Angebote für die Wissensgesellschaft von morgen

Zu den Herausforderungen im neuen Amt sagt Bärbel Renner: „Die Gesellschaft und damit auch die Bildung erleben einen tiefgreifenden Wandel. Science Center wie die experimenta spielen beim Wissenserwerb und bei der Kommunikation von Wissenschaft eine zentrale Rolle.“ Zu den Erfolgsfaktoren zählten die Förderung junger Talente, die Entwicklung innovativer Wissensformate und die Begeisterung für lebenslanges Lernen. „Ich freue mich zusammen mit meinem Team, zukunftsweisende Angebote für die Wissensgesellschaft von morgen entwickeln zu können, um die Erfolgsgeschichte der experimenta fortzuschreiben“, so Renner weiter.

Renner folgt als Geschäftsführerin auf Dr. Wolfgang Hansch, der das Amt seit 2007 innehatte. Der habilitierte Geologe schuf die konzeptionellen Grundlagen für die experimenta, die 2009 in einem historischen Speicherbau eröffnete und 2019 um einen nachhaltig gestalteten Neubau ergänzt wurde. Heute ist die experimenta mit einer Fläche von 25.000 Quadratmetern Deutschlands größtes Science Center und bietet eine Vielzahl von innovativen Angeboten. Internationale Aufmerksamkeit erreichte sie zuletzt in der Ära Hansch mit der Ausrichtung der Ecsite-Tagung vom 2. bis 4. Juni 2022. Bei einer der größten Konferenzen europäischer Science Center und Museen kamen 977 Teilnehmende aus 47 Ländern zusammen, um wichtige Impulse für die Wissenschaftskommunikation zu diskutieren. Ab 1.Oktober übernimmt Hansch bei der Dieter Schwarz Stiftung gGmbH eine Beraterfunktion und wird auch Mitglied des Aufsichtsrats der experimenta gGmbH.

Duo komplettiert Bereichsleitung

Auch in der Bereichsleitung der experimenta gab es zum 1. Juli eine Neubesetzung. Jan Bodenbender, der bisher die Abteilung Besucherservice geleitet hatte, übernahm die Bereichsleitung Kommunikation. Zu den Verantwortungsgebieten des gebürtigen Marburgers zählen die Bereiche Besucherservice, Markenmanagement, PR, Schulkommunikation und Veranstaltungsmanagement. Bereits seit Januar 2022 verstärkt außerdem Nico Wiest die Bereichsleitung. Der 40-Jährige verantwortet den Bereich Verwaltung, zu dem die Abteilungen Betriebstechnik & Facility Management, Finanzen und Personal sowie das Vertragsmanagement gehören.

Vergangene Events

Bildungscampus

2022

2021

Bildungscampus

Bildungscampus

Dieter Schwarz Stiftung

Dieter Schwarz Stiftung

2020

2019

2018