Von Fitnesstrackern und Telemedizin – Anspruch und Wirklichkeit

Von Fitnesstrackern und Telemedizin – Anspruch und Wirklichkeit: nach einer aktuellen Umfrage sind Fitnesstracker der Sporttrend Nummer 1 in diesem Jahr. Auch beim Heilbronner Trollinger Marathon sind sie überall zu sehen. Was ist der Nutzen? Wie genau messen welche Geräte? Experten des GECKO Instituts der Hochschule Heilbronn stellen eigene Forschungsdaten vor und diskutieren, welche Möglichkeiten, aber auch Gefahren sich in der Telemedizin für Anwender ergeben können.

Die Teilnahme ist kostenlos. Um eine unverbindliche Anmeldung über die Homepages des MOLIT Instituts wird gebeten. Hier können Sie sich Online auf der Seite des Instituts molit.eu anmelden.

Wir freuen uns auf einen informativen und schönen Montagabend mit Ihnen!

Auf einem Blick

Thema: Von Fitnesstrackern und Telemedizin – Anspruch und Wirklichkeit
Referenten: Prof. Dr. Wendelin Schramm und Dipl.-Inform. Med. Monika Pobiruchin
Ort: Bildungscampus Heilbronn (Gebäude Forum, neben der Mensa) – Bildungscampus 1, 74076 Heilbronn
Zeit: Montag 08.05.2017, 18:00 Uhr
Parkmöglichkeiten: Parkhaus Dammstraße und Parkdeck Bildungscampus

Hintergrund

Das MOLIT Institut für personalisierte Medizin ist eine neu gegründete Forschungseinrichtung am Wissenschaftsstandort Heilbronn. Gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern, dem Tumorzentrum Heilbronn-Franken der SLK-Kliniken und dem GECKO Institut für Medizin, Informatik und Ökonomie der Hochschule Heilbronn, verfolgt das MOLIT Institut das Ziel, Konzepte für eine anwendungsorientierte personalisierte Medizin und Gesundheitsvorsorge zu entwickeln. Der Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung innovativer, maßgeschneiderter Therapien für Krebserkrankungen und deren rasche Translation in die medizinische Regelversorgung. Die Gründer von MOLIT sind Onkologe Prof. Uwe Mertens und der Mediziner und IT-Experte Prof. Christian Fegeler. Die Finanzierung erfolgt durch die Dieter Schwarz Stiftung.

neuesten Nachrichten