Inklusive Bildung Baden-Württemberg

Institut für Inklusive Bildung gemeinnützige GmbH

„Inklusive Bildung Baden-Württemberg“ ist ein Projekt der Fachschule für Sozialwesen der Johannes-Diakonie Mosbach und des Instituts für Inklusive Bildung in Kiel. Durch die Initiative sollen Menschen mit geistiger Behinderung zu Bildungsfachkräften ausgebildet werden, damit sie als Expertinnen und Experten in eigener Sache an Fach- und Hochschulen unterrichten können. Denn selbst die engagiertesten Fach- und Führungskräfte sind oftmals unwissend oder unerfahren, wie Inklusion erfolgreich in der Praxis umgesetzt werden kann.

Seit Oktober 2017 werden bereits sechs Menschen mit Behinderung zu Bildungsfachkräften ausgebildet.
Die umfangreiche Qualifizierung findet drei Jahre in Vollzeit statt und wird von einer pädagogischen Fachkraft an der Fachschule für Sozialwesen der Johannes-Diakonie Mosbach in Neckarbischofsheim durchgeführt.
Nach dem Grundsatz „Nichts über uns ohne uns!“ sollen Menschen mit Behinderung mehr in die Ausbildung von Lehr-, Fach- und Leitungskräften mit einbezogen werden und selbst zu Wort kommen. Ihre Expertise soll in Zukunft nachhaltig in den Ausbildungs- und Studiengängen integriert werden.

files/Bilder/Foerdergebiete/Weitere Bilder/Inklusive video.JPG


In Workshops, Vorträgen und semesterlangen Seminaren werden sie anschließend (angehende) Lehr-, Fach- und Führungskräfte schulen. Dabei weisen die Bildungsfachkräfte beispielsweise auf die Lebens- und Arbeitssituation von Menschen mit Behinderungen hin, ihre spezifischen Bedarfe und die Chancen der Inklusion. So wird Inklusion nicht nur theoretisch vermittelt, sondern im Vermittlungsprozess direkt erfahrbar.

Das innovative Projekt wird finanziell von der Dieter Schwarz Stiftung unterstützt, um die Ausbildung der Bildungsfachkräfte bestmöglich verwirklichen zu können.

Institut für Inklusive Bildung gemeinnützige GmbH
Hopfenstr. 65
24103 Kiel

T: +49 431 990 72 660
E: institut@inklusive-bildung.org

 

 

Ansprechpartner Stiftung

Ansprechpartner

Christian Rieck
T: +49 7132 307035

E-Mail senden