Programmierschule 42 startet in Heilbronn mit dem ersten Jahrgang auf dem Bildungscampus

LEARN.CODE.REPEAT.

Die in der Tech-Welt international bekannte Programmierschule 42  startet  ab 14. Juni 2021 am Standort Heilbronn  mit den ersten Studierenden.  Rund  8.000  Interessierte hatten sich um die Plätze beworben und über 450 Teilnehmende haben am vierwöchigen Auswahl-Bootcamp teilgenommen.  

Die Programmierschule führt ihre Studierenden in die komplexe und dynamische Welt der Informationsgtechnologie ein.  120 Studierende zwischen 18 und 58 Jahren qualifizierten sich für die beliebten Plätze der Programmierschule 42 Heilbronn und werden in den kommenden Jahren projektbasiert auf  ihre Karrieren als IT-Spezialist:innen vorbereitet.  

Standort Heilbronn:  

Mit der Bildungs- und Wissensstadt Heilbronn hat sich 42 einen idealen Standort ausgesucht, um die innovationsgetriebene und technologieversierte Region weiter in die Zukunft zu führen. „Innovation ist in der Region Heilbronn Franken nichts Neues - eine exzellente akademische Infrastruktur trifft hier auf ein starkes Ökosystem mit kleinen und großen Weltmarktführern. Wir freuen uns, mit der 42 Heilbronn kreative und teamfähige Talente zu entwickeln, die das Wachstum der Region nachhaltig sichern und auf die Bedürfnisse von Städten und Gemeinden eingehen,“  so Thomas Bornheim, Geschäftsführer der 42 Heilbronn.  

Gemeinsam mit der Stadt Heilbronn wurde das Gebäude der Programmierschule gefunden, und auch in Zukunft soll es regelmäßige, gemeinsame Projekte der Stadt Heilbronn und der Programmierschule geben. Oberbürgermeister Harry Mergel freut sich über die international renommierte Ergänzung in der Region: „Heilbronn zählt zu den derzeit dynamischsten Städten Deutschlands, ist eine junge Universitätsstadt und macht sich einen Ruf als Wissensstadt. Wir sind stolz, dass die Programmierschule 42 sich hier angesiedelt hat und die Stadt einmal mehr für junge Menschen interessant macht. Gleichzeitig ist sie auch eine gewinnbringende Verbindung zu Hochschulen und Unternehmen der Region.“  

Studierende und Ausbildung:  

Die Studierenden durchlaufen während ihres Studiums verschiedene Stufen des 42-Lernmodells, die sie erfolgreich abschließen müssen, um auf das jeweils nächste Level zu gelangen. Das vollständig projektbasierte Arbeiten auf dem Campus in Heilbronn setzt sich in großen Teilen aus praktischen Projekten zusammen, um den Studierenden immer einen praxisnahen Bezug zu bieten. Die Studierenden absolvieren während des Studiums bis zu zwei Praktika in Unternehmen. Thomas Bornheim, Geschäftsführer von 42 Heilbronn: „Sie bestimmen selbst, in welcher Geschwindigkeit die Projekte bearbeitet werden. Oftmals beenden die Studierenden das Lernprogramm jedoch nicht über den offiziellen Weg, da sie bereits vor Abschluss  Angebote von Unternehmen erhalten.“  

Für das Lernprogramm an der 42 Heilbronn haben sich auch eine ungewöhnlich hohe Zahl von Frauen entschieden, denn unter den 8.000 Bewerbenden gab es eine Frauenquote von 30 Prozent, der erste Jahrgang wird einen Frauenanteil von 20 Prozent haben. Für Frauen ist der Weg in die IT-Karriere noch immer schwierig, weil männliche Stereotypen oft in den Köpfen verankert sind. Die Programmierschule 42 Heilbronn will bewusst alle Interessierten dazu motivieren, sich auch ohne andere Erfahrungen oder Vorwissen zu einer erfolgreichen Karriere als Coder*in zu bewerben, denn die wichtigste Voraussetzung für den Start bei der 42 Heilbronn sind Selbstorganisation, Motivation und Spaß am algorithmischen Denken – unabhängig von Geschlecht oder soziolökonomischen Hintergrund.  

Partner und Netzwerk der 42 Heilbronn:  

Zu ihrem Deutschland-Start hat die Programmierschule ein Ökosystem in Forschung und Industrie geschaffen, zu dem ein starkes Netzwerk aus Partnern und Kooperationen gehört, darunter MHP, Porsche, SAP und die Schwarz-Gruppe. Um gezielt auch Frauen für den Einstieg in die Tech-Karriere zu begeistern, bietet die Schule gemeinsam mit Porsche eigene Stipendien für Bewerberinnen an. Konstanze Marinoff, Leiterin Recruiting & HR Marketing bei Porsche: „Wir sind stolz, die 42 Heilbronn von Beginn an unterstützen zu können. Mit unseren „Women in Tech Stipendien” wollen wir junge Frauen fördern, die die Welt von Morgen mit Technologie gestalten. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit einer hoch innovativen Bildungseinrichtung und vielversprechenden Talenten.”

Initiator und Hauptförderer der Programmierschule ist die in Heilbronn ansässige Dieter Schwarz Stiftung, die bereits 2019 vom Konzept und Ausrichtung des 42 Netzwerkes überzeugt war und sich für einen deutschen Standort der Programmierschule 42 eingesetzt hat. “Unser übergeordnetes Ziel als Dieter Schwarz Stiftung ist es, Zukunft zu gestalten. Mit der Förderung der 42 Heilbronn möchten wir jungen Menschen aus der ganzen Welt die Möglichkeit hier nach Heilbronn holen. Wir wollen unsere Gesellschaft von morgen stärken und die Wirtschaft in der Region auf dem Weg der digitalen Transformation unterstützen,” erläutert Prof. Reinhold R. Geilsdörfer, Geschäftsführer der Dieter Schwarz Stiftung.

Termine  und  Bewerbung:    

Die Programmierschule 42 Heilbronn steht jeder und jedem offen, unabhängig von Ausbildung oder Abschluss, Alter oder sozioökonomischem Hintergrund. Die Registrierung ist jederzeit möglich und steht allen Interessierten ab einem Mindestalter von 18 Jahren offen. Wer zwei Online-Logik Spiele löst, wird zu einem persönlichen Austausch eingeladen, in dem die Programmierschule, das Programm und die Kultur vorgestellt und Fragen beantwortet.   

Um an der Programmierschule aufgenommen zu werden, muss ein 4-wöchiges Auswahl-Bootcamp direkt auf dem Campus von 42 Heilbronn absovliert werden. Die nächsten Bootcamps finden im Oktober und November 2021 und im Januar 2022 statt. In dieser Zeit müssen sich Bewerbende in verschiedenen Tests, im Programmieren und in der Teamarbeit beweisen. Vorwissen im Bereich Coding ist nicht nötig, die ersten tiefen Erfahrungen sammeln die Bewerbenden vor Ort.   

 

Über 42 Heilbronn

42 Heilbronn ist eine private, kostenlose Programmierschule und steht für Coding-Exzellenz auf Hochschulniveau. Das innovative Ausbildungskonzept setzt auf projektbasiertes
Peer-Learning – ohne Bücher, Klassen und Lehrende. Das praxisnahe Angebot ist für jeden zugänglich, unabhängig von Bildungsgrad, sozioökonomischem Hintergrund oder Zeugnissen. Die Studierenden lernen und arbeiten eigenständig auf dem Campus innerhalb einer gamifizierten Projektumgebung. Je nach Interesse können sie sich auf verschiedene Bereiche spezialisieren. Neben dem Fokus auf Coding stehen kritisches Denken, lösungsorientiertes Arbeiten und Teamfähigkeit im Mittelpunkt der Ausbildung.
Die Absolventen:innen  sind beispielsweise gefragt als KI-Spezialist:innen, Software-entwickler:innen, IT-Sicherheitsexpert:innen, Video-spieleentwickler:innen oder Web Developer.

42 Heilbronn ist Teil des internationalen 42-Netzwerks und wird von der Dieter-Schwarz-Stiftung gefördert. Die gemeinnützige Programmierschule versteht sich als additiver Baustein zu Hochschulen mit dem Ziel, einen wichtigen Beitrag zur Zukunftssicherung unseres Landes zu leisten.

Vergangene Events

2021

Dieter Schwarz Stiftung

Dieter Schwarz Stiftung

2020

2019

2018