Dieter Schwarz Stiftung unterstützt Life Science Alliance

Am 16. Juli gaben Vertreter der Dieter Schwarz Stiftung die Förderung des Europäische Laboratorium für Molekularbiologie (EMBL) zur Unterstützung seiner Zusammenarbeit mit der Stanford University School of Medicine – der sogenannten EMBL | Stanford Life Science Alliance – bekannt.

Gemeinsam die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts meistern
Mit dieser Finanzierung wird die EMBL | Stanford Life Science Alliance daran arbeiten, eine interdisziplinäre, grenzüberschreitende wissenschaftliche Zusammenarbeit zu schaffen, die darauf abzielt, erhebliche Synergien bei der Bewältigung der wissenschaftlichen Chancen und Herausforderungen in den Bereichen Genomik, Computerbiologie, biologische Bildgebung und Strukturbiologie aufzubauen.

Die Allianz wird die interinstitutionelle Zusammenarbeit mit einem gemeinsamen Postdoc-Stipendienprogramm und einem Austauschprogramm für Wissenschaflter fördern. Darüber hinaus werden gemeinsame Veranstaltungen dazu beitragen, die gesamte Gemeinschaft der Lebenswissenschaften zusammenzubringen, um die Vernetzung und den Austausch neuer Ideen zu fördern. Von der Kooperation profitiert auch die Wissensstadt Heilbronn als Forschungsstandort, wo Veranstaltungen des EMBL | Stanford Life Science Alliance geplant sind.

Eine transatlantische Zusammenarbeit
Die EMBL | Stanford Life Science Alliance ist eine interinstitutionelle Forschungsinitiative zur Förderung von Wissenschaft und Technologie. „Die Allianz baut auf einer Reihe langjähriger Kooperationen auf“, sagt Edith Heard, Generaldirektorin des EMBL. „Die Möglichkeit, zwei weltweit führende Institutionen zu nutzen, die biologische Forschung betreiben und über ausgedehnte Netzwerke verfügen, bietet eine großartige Gelegenheit, Forscher aus verschiedenen Bereichen zusammenzubringen. Die Allianz wird auch den weltweiten Austausch von Wissen und Technologie unterstützen und fördern.“

Unterstützung durch die Dieter Schwarz Stiftung
„Die Life Science Industrie erlebt aktuell ein enormes Wachstum – insbesondere im Bereich der KI-Forschung, die unser zukünftiges Leben immens verändern und nachhaltig prägen wird“, erläutert Prof. Reinhold R. Geilsdörfer, Geschäftsführer der Dieter Schwarz Stiftung. „Der internationale Austausch von Forschern und Wissenschaftlern muss umfassend intensiviert werden, um die Life-Science-Forschung und die erkennbaren Vorteile für unsere Gesellschaft langfristig voranzubringen.“

Die EMBL | Stanford Life Science Alliance baut auf den Stärken der beiden Institutionen auf und profitiert von Wissen, Technologie, Ressourcen und Ausbildung auf beiden Seiten des Atlantiks.
Die Dieter Schwarz Stiftung leistet einen finanziellen Beitrag zu diesem vielversprechenden Konzept. Dadurch wird es der EMBL | Stanford Life Science Alliance ermöglicht, eine dreijährige Pilotphase zu beginnen und ihre Aktivitäten zu realisieren.

most recent updates

  • Forschung
  • Konferenz
  • Kongress
  • Lindau Tagungen
  • lindau-nobel-laureate-meetings
  • Naturwissenschaft
  • news-events
  • Nobelpreisträger
  • Wissenschaft

Upcoming events
(in German)

Past Events
(in German)

MOLIT Institute