Jugend forscht Bundeswettbewerb 2024 in Heilbronn

Deutschlands bekanntester Nachwuchswettbewerb kommt 2024 nach Heilbronn. Als Bundespate ist das Science Center experimenta vom 30. Mai bis 2. Juni Gastgeber des 59. Bundesfinales von Jugend forscht. Es werden rund 1.000 Personen erwartet: Nachwuchsforscherinnen und -forscher, deren Betreuungskräfte, die Jurymitglieder aus sieben Fachgebieten sowie Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik.

 

Beim 59. Bundesfinale von Jugend forscht messen sich vom 30. Mai bis 2. Juni 2024 Deutschlands beste Nachwuchsforscherinnen und -forscher in Heilbronn. Als Bundespateninstitution richtet das Science Center experimenta gemeinsam mit der Stiftung Jugend forscht e.V. die Großveranstaltung zum zweiten Mal aus. Bereits 2021 war die experimenta Gastgeberin des Bundeswettbewerbs, der damals pandemiebedingt als Onlineveranstaltung stattfand.  Bei Jugend forscht erarbeiten Kinder und Jugendliche eigenständig vielfältige Forschungsprojekte in den Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik sowie Technik.

„Wir sind stolz, den Bundeswettbewerb Jugend forscht ausrichten zu können. Junge Menschen für Forschen und eigenständiges Erkunden zu begeistern ist eines unserer wichtigsten Ziele und gemäß unserem Motto ‚Nur wer die Welt versteht, kann sie verändern‘ möchten wir Mut machen, den Dingen auf den Grund zu gehen und an den Fragen der Zukunft zu arbeiten. Wir freuen uns, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Finale in Heilbronn in unserem einzigartigen Science Center begrüßen zu können“ sagt Prof. Dr. Bärbel Renner, Geschäftsführerin der experimenta.
„Die experimenta mit ihren vielfältigen Angeboten und Aktivitäten im MINT-Bereich ist ein idealer Ort für die Ausrichtung unseres Bundesfinales. Wir freuen uns sehr, dass wir 2024, also nur drei Jahre nach der gemeinsamen Durchführung des ersten Online-Bundesfinales in der Jugend forscht Geschichte, erneut bei Deutschlands größtem Science Center zu Gast sein dürfen“, sagt Dr. Nico Kock, Vorstand der Stiftung Jugend forscht e. V. „Ohne die großzügige Unterstützung von Partnern wie der experimenta wäre der Wettbewerb Jugend forscht nicht denkbar.“

Engagement auf Landes- und Bundesebene

Die experimenta engagiert sich für den naturwissenschaftlichen Nachwuchs nicht nur auf Bundes-, sondern auch auf Landesebene und vor Ort in Heilbronn: Seit Januar 2021 ist die experimenta zusammen mit dem Landesverband für naturwissenschaftlich-technische Jugendbildung Pateninstitution des Landeswettbewerbs Jugend forscht in Baden-Württemberg. Das eigene Forschen steht auch in den experimenta-Laboren im Mittelpunkt. Auf über 2.500 Quadratmetern finden Kita-Gruppen und Schulklassen dort beste Voraussetzungen für wissenschaftliches Arbeiten vor. Das Portfolio umfasst rund 80 naturwissenschaftliche und technische Kurse, die auf die Bildungspläne abgestimmt sind. Mit diesem Angebot ist die experimenta durch das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg als außerschulischer Lernort und außerschulisches Forschungszentrum offiziell anerkannt.

Spaß am Forschen vermittelt auch das Schülerforschungszentrum (SFZ) Nordwürttemberg in der experimenta: Es bietet auf rund 400 Quadratmetern dem Forschernachwuchs eine umfangreiche Ausstattung, um Unbekanntes zu entdecken und neue Lösungen zu entwickeln. 2022 arbeiteten hier über 200 Kinder und Jugendliche an 83 Projekten und wurden so in ihrem Forscherdrang gestärkt und individuell gefördert.

Die experimenta ist eine erlebnisorientierte Freizeit- und Bildungseinrichtung für alle Altersgruppen. Sie ist ein Ort des Wissens, des Austauschs und des Forschens ebenso wie ein Ort der Aus- und Weiterbildung. Die Förderung junger Talente ist ihr dabei genauso wichtig wie lebenslanges Lernen. Gefördert wird das Science Center von der Dieter Schwarz Stiftung, die zu den größten deutschen Stiftungen im Bildungs- und Wissenschaftsbereich zählt.

most recent updates

59. Bundesfinale Jugend forscht in Heilbronn: Der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung Dr. Jens Brandenburg und die Geschäftsführerin der experimenta gGmbH Prof. Dr. Bärbel Renner gratulieren Anthony Eliot Striker (18) und Tina Thao-Nhi Schatz (18) aus Berlin zum Bundessieg im Fachgebiet Biologie.

Past Events
(in German)

2024

2023

Forum Bildung Digitalisierung

Bildungscampus

2022

Dieter Schwarz Foundation

Bildungscampus

Bildungscampus

Forum Bildung Digitalisierung

Dieter Schwarz Foundation

2021

Bildungscampus

Bildungscampus

Dieter Schwarz Foundation

Dieter Schwarz Foundation

2020

2019

2018