Kooperation der Campus Founders mit der DHBW Heilbronn: Entrepreneurship Academy

Im ersten Semester haben die Teilnehmenden Methoden im Bereich Entrepreneurship kennengelernt und angewendet. Hierzu zählen beispielsweise Personas, Systems Map, Interviewing, Problem Statement, Ideation, Prototyping sowie das Pitchen der entwickelten Lösungsidee.

Als Program Manager und Coach bei den Campus Founders ist Annika Ott für die Entrepreneurship Academy verantwortlich. Sie teilt ihr Wissen rund um Entrepreneurship mit den Teilnehmenden, welches sie unter anderem als Studierende an der renommierten School of Design Thinking am Hasso-Plattner-Institut und durch eigene Gründungsprojekte gewonnen hat. Unterstützt wird sie von unserem Coach Marie Steinmann, die schon in mehreren Formaten der Campus Founders involviert war. Auch externe Keynotes und Q&A-Sessions wie zum Thema Investment Readiness von Christoph Raethke, unserem Business Angel in Residence, haben für viel Inspiration und Abwechslung gesorgt.

„Mit dem Ziel, unternehmerisches Denken und Handeln zu vermitteln sind wir uns bewusst, dass nicht jeder Teilnehmende das erworbene Wissen in seinem eigenen Startup einbringen wird oder konkret an eine Gründung denkt. Daher ist die Kooperation mit der DHBW ebenso wertvoll wie mit anderen Hochschulen und Universitäten. Auch in Arbeitsalltag lässt sich Design Thinking integrieren. Organisationen wollen Mitarbeitende, die unternehmerisch denken und handeln. Durch die vermittelten Methoden bekommen die Studierenden einen Werkzeugkasten um komplexe Probleme zu lösen – und diese gibt es schließlich überall.”, so Annika von den Campus Founders.

Den ersten Teil der Entrepreneurship Academy haben die Studierenden nun abgeschlossen. Durch die aktuelle Lage rund um die Corona-Pandemie fand auch die Academy digital statt. Die Campus Founders konnten sich zu Beginn der Krise aber sehr schnell auf Online-Formate einlassen und sehen deshalb keine Hürden hierbei. Es werden Programme wie Zoom zur Kommunikation und Miro als digitales Whiteboard genutzt.

Im zweiten Teil der Entrepreneurship Academy, werden die Studierenden an ihren Prototypen für ihr Produkt oder ihre Dienstleistung arbeiten. Dies kann eine App oder eine Website sein, hier wird die Kreativität noch einmal richtig gefördert.

Prof. Dr. Daniela Wiehenbrauk ist die verantwortliche Studiengangsleiterin für den Studiengang Digitaler Handel der DHBW. Sie steht in engem Austausch mit dem Team der Campus Founders. „Ziel des Kurses ist es, den Studierenden Methoden zu vermitteln, wie man neue Ideen generiert, entwickelt und im Geschäftsmodell der Unternehmen verankert. In vielen Unternehmen wird häufig projektbezogen gearbeitet und nicht so iterativ vorgegangen wie das beim Design Thinking der Fall ist. Manchmal muss man sich vielleicht eingestehen, dass man noch nicht am Ziel ist. Dann muss man eventuell einen Schritt zurückgehen und nähert sich so dem Ziel wieder an. Das in einem freien Raum wie einer Vorlesung zu üben, finde ich super.”

Weitere Informationen unter: https://campusfounders.de

Past Events
(in German)

MOLIT Institute

Dieter Schwarz Foundation

Forum Bildung Digitalisierung

2019

2018