Premiere für Tag der Naturwissenschaften

588 Jugendliche aus 19 Schulen der Regierungsbezirke Stuttgart und Karlsruhe und ihre Lehrkräfte sind am 20. Oktober zum Tag der Naturwissenschaften in Heilbronn zusammengekommen

Wie kann ich einen Wärmespeicher für die Hosentasche herstellen?
Was passiert, wenn Plastikmüll in Flüsse und Meere gelangt?
Wie lässt sich Plastik recyceln und wie gelingt es mir nachhaltig zu kochen?

Diesen und weiteren Fragen konnten Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 10 im Rahmen des „Ersten Tages der Naturwissenschaften“ nachgehen.
Während die Jugendlichen an einem umfangreichen Programm in der experimenta mit Laborkursen, Science Dome-Shows und Touren durch die Ausstellung teilnahmen, konnten die Lehrkräfte Weiterbildungskurse an der aim belegen.

Beim Tag der Naturwissenschaften handelt es sich um ein gemeinsames Projekt des Zentrums für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL) in Kooperation mit dem Science Center experimenta sowie der Akademie für Innovative Bildung und Management Heilbronn-Franken (aim), unterstützt von der Dieter Schwarz Stiftung.
Ziel der Veranstaltung ist es, Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 7 bis 10 Impulse und Anregungen zum Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) zu geben.
„Die MINT-Bildung sowohl bei Lehrkräften als auch bei Schülerinnen und Schülern ist ein wichtiges Anliegen unserer Stiftung“, erläutert Silke Lohmiller, Geschäftsführe-rin der Dieter Schwarz Stiftung. „Deswegen freut es uns umso mehr, dass das ZSL gemeinsam mit den von uns geförderten Einrichtungen, der aim und der experimenta, ein so umfangreiches Programm auf die Beine gestellt hat. Wir hoffen, dass wir dieses Format gemeinsam fortführen können.“

Aus vielen Themenbereichen wie beispielsweise Mikroplastik, Ökostrom, Wertsache Müll oder Nachhaltige Küche gab es zahlreiche Workshops und Angebote, aus denen sich die Klassen ein individuelles Tagesangebot zusammenstellen konnten.
Daneben stand für jede Gruppe ein begleitendes Programm mit Rallyes durch die Ausstellung der experimenta, einer Show im Science Dome, einem Besuch der
Sonderausstellung Geschmacksfragen oder Einblicke in die Sternwarte auf dem Programm.

„Der Tag der Naturwissenschaften ist ein gelungenes Beispiel dafür, wie Begeisterung für die MINT- Fächer gefördert werden kann.
Ich bin mir sicher, dass die Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte viele Impulse mitnehmen werden.“, so die Einschätzung von Dr. Thomas Riecke Baulecke, Präsident des ZSL.


Begleitendes Angebot für die Lehrkräfte

Für die begleitenden Lehrkräfte sowie weitere interessierte Lehrkräfte boten die Akademie für Innovative Bildung und Management Heilbronn-Franken (aim) und das Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL) unterschiedliche Workshops an.  Zu Themen wie „Klimawandel diskutieren lernen“, „Design Thinking im MINT-Bereich“, „Sprachsensibler Fachunterricht“, oder „Das Fahrradkraftwerk“ erhielten die Lehrkräfte zahlreiche Impulse, um das Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung auch später im Unterricht prominent zu verankern.


Daniel Hager-Mann, Ministerialdirektor im Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg, und Dr. Thomas Riecke-Baulecke, Präsident des ZSL, informierten sich vor Ort über die zahlreichen Angebote und waren begeistert von der Fülle der Angebote und Möglichkeiten für Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte.

most recent updates

  • Bildung
  • Forschung
  • lehramt-mintoring-in-baden-wuerttemberg
  • Naturwissenschaft
  • Technik
  • Wissenschaft

MINT-Lehrkräfte dringend gesucht!

  • Berufsorientierung
  • Bildung
  • Digitalisierung
  • Experimenta
  • Forschung
  • HHN
  • Medien
  • news-events
  • Technologie
  • Wissenschaft

Girls’Day College startet in neue Runde

Past Events
(in German)

Dieter Schwarz Foundation

2022

Bildungscampus

Bildungscampus

Forum Bildung Digitalisierung

Dieter Schwarz Foundation

2021

Bildungscampus

Bildungscampus

Dieter Schwarz Foundation

Dieter Schwarz Foundation

2020

2019

2018