Josef-Schwarz-Schule

bilinguale, international orientierte Ganztagesschule

Die Josef-Schwarz-Schule – benannt nach dem Vater von Dieter Schwarz – ist eine bilinguale, international orientierte Ganztagesschule. Die gemeinnützige Ersatzschule in freier Trägerschaft ist seit 2015 staatlich anerkannt und wird von der Dieter Schwarz Stiftung unterstützt und gefördert. Träger der Josef-Schwarz-Schule ist die Bildungsorganisation Phorms Education mit Sitz in Berlin, die deutschlandweit bilinguale Privatschulen und Kindergärten betreibt.

Die Schule orientiert sich am Bildungsplan Baden-Württemberg mit der Ergänzung um internationale Elemente. Der Schwerpunkt des Unterrichts liegt in dem Bereich MINT und auf modernen Fremdsprachen. Die Schule ist in die drei Bereiche Eingangsstufe (Vorschule im Jahr vor dem Schuleintritt), Grundschule und Sekundarschule gegliedert.

In der Schuleinrichtung wird selbstständiges Lernen ebenso unterstützt, wie die Ideen und Entscheidungen der einzelnen Schüler. Neben der Sprachkompetenz werden beim bilingualen Lernen auch die kognitive Entwicklung und die Kreativität in allen Bereichen gefördert. Seit ihrer Gründung 2012 findet die Schule großen Zuspruch und wird kontinuierlich ausgebaut und erweitert. Um dem Wachstum und der Nachfrage gerecht zu werden, ist derzeit eine weitere international orientierte Schule in Heilbronn in Planung, die 2022 am Vorbild der bestehenden Josef-Schwarz-Schule starten könnte. Aktuell hat die Einrichtung 400 Schülerinnen und Schüler.

Freie Josef-Schwarz-Grundschule in freier Trägerschaft der
Phorms Baden-Württemberg gemeinnützige GmbH
Georg-Ohm-Str. 15
74235 Erlenbach

T: +49 7132 488 49 80
E: josef-schwarz-schule@phorms.de

 

 

Ansprechpartner Stiftung

Ansprechpartner

Sandra Muth
T: +49 7132 307025

E-Mail senden